Dachpflege im Frühling

Frühling

Der Frühling hat die letzten Wochen dominiert und der Sommer ist in Sicht. Prächtige Farben sind überall zu sehen und die Tage sind fast schon am längsten. In den vergangenen Monaten hat Ihr Schindeldach verwitterte kalte Temperaturen, dicken Schnee, eiskalte Winde und das Schmelzen von Eis überstehen müssen. Da der Winter für jedes Dach sehr hart und beanspruchend ist, ist der Frühling die perfekte Zeit, um nach Problemen zu suchen, die sich in den letzten Monaten entwickelt haben könnten.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Frühling / Sommer Dacheindeckungs Checkliste, um sicherzustellen, dass Ihr Dach sich in einem einwandfreiem Zustand befindet.

Dachkontrolle von Außen

Viele Dachprobleme können direkt mit einem Blick auf die Dachfläche erkannt werden. Haben Sie eins der Probleme erkannt? Achten Sie darauf, diese so schnell wie möglich zu beheben!

  • Lose oder freigelegte Nägel
    --> Decken Sie diese Nägel mit etwas IKO Shingle Stick ab und streuen Sie im Anschluss farblich passendes Granulat darüber.
  • Schindeln die gerissen, buckelig oder wellig sind
    --> Prüfen Sie, ob die Lüftung ordnungsgemäß funktioniert und tauschen Sie die betroffenen Schindeln aus. Wenn es zu viele beschädigte Schindeln gibt, müssen Sie anfangan darüber nachzudenken, ein neues Dach zu decken. Die ausreichende Belüftung ist für die lange Lebensdauer Ihres Daches unerlässlich!
  • Lose oder fehlende Schindeln
    --> Reparieren Sie die Stellen wo Schindeln fehlen und fügen dort Neue ein. Sehen Sie sich dazu die breite Palette an Formen und Farben der IKO Dachschindeln an.
  • Algenflecken und Moos
    --> Tragen Sie unsere hochwertige AntiMoos Flüssigkeit zur Beseitigung von Moos auf Ihrem Dach auf.
  • Schindeln mit fehlendem Granulat
    --> Hier kann punktuell IKO Shingle Stick aufgetragen und danach etwas Granulat in der passenden Farbe darüber gestreut werden, oder ersetzen Sie die Stellen durch eine komplett neue Schindel
  • Starke Unebenheiten in der Unterkonstruktion (Absacken des Daches)
    --> Rufen Sie hierzu einen professionellen Dachdecker oder Zimmerer hinzu, diese wissen welche Schritte nun zu befolgen sind. Vermutlich müssen Sie hier das Dach sanieren und/ oder neu decken.
  • Fehlende Abdichtung an Ortgang und Traufe
    --> Nehmen Sie unseren Shingle Stick, um die besagten Stellen gründlich abzudichten.
  • Beschädigtes oder fehlendes Kehlblech
    --> Verarbeiten Sie zeitnah ein neues Kehlblech
  • Verrostetes Kehlblech
    --> Behandeln Sie den betroffenen Fleck und lackieren oder ersetzen Sie das Metall vollständig.
  • Trockenfäule
    --> Beginnen Sie über eine Dachsanierung nachzudenken und ziehen Sie einen professionellen Dachdecker zu Rate.
    Lassen Sie sich ggf. gleich ein Angebot erstellen. IKO empfiehlt hier die komplette Lösung für Ihr Renovierungsobjekt: Cambridge Xtreme 9,5 °
  • Beschädigungen um den Kamin
    --> Reparieren Sie beschädigte Schindeln rund um den Kamin mit IKO Shingle Stick, oder tauschen Sie diese komplett aus
  • Beschädigte Dachrinnen oder Fallrohre
    --> Ersetzen Sie umgehend beschädigte Dachrinnen oder Fallrohre, falls diese nicht mehr reparabel sind
  • Verrottete oder beschädigte Holzblenden
    --> Versuchen Sie, die Holzverkleidung zu reparieren oder ersetzen Sie diese durch Neue

 

 

Dachkontrolle von Innen / Dachbodenüberprüfung

Dachschäden sind nicht immer nur von Außen zu erkennen. Oftmals kann man schon bei einem Blick vom Dachboden aus, viele Probleme erkennen:

  • Lecks um den Schornstein / Lüftungsöffnungen usw.
    --> Schauen Sie sich die problematischen Stellen genau an und verschließen Sie diese mit IKO Shingle Stick.
  • Durchhängen zwischen Sparren
    --> Ein professioneller Dachdecker oder Zimmermann, kann versuchen es von Innen zu stützen, dies ist aber aufgrund der Dachstruktur nicht immer möglich.
  • Risse an der Dachverkleidung
    --> Dies kann vorübergehend aus dem Dachgeschoss behoben werden, hier sollte evtl. eine komplette Dachsanierung in Erwägung gezogen werden.
    Diese sollte vor dem Winter abgeschlossen sein da Schneelasten noch größere Folgeschäden verursachen können.
  • Richtige Belüftung
    --> Prüfen Sie, ob die Zu- und Abluftöffnungen nicht verstopft oder zu klein sind. Die Luft unter der Schalung muss frei zirkulieren können.
  • Anzeichen von Feuchtigkeit
    --> Irgendwo ist die Belüftung nicht korrekt, prüfen Sie diese!
  • Sichtbares Tageslicht von Außen
    --> Kontrollieren Sie die Metallverkleidung um den Schornstein herum und reparieren Sie die Schäden (soweit einer vorhanden)
  • Anzeichen von Schäden durch Schädlinge
    --> Beschädigte Teile nach Möglichkeit reparieren oder ersetzen und den Dachboden vor den Schädlingen schützen

Selbst kleinere Probleme wie rissige oder eingerissene Schindeln müssen sofort angegangen werden. Probleme zu beheben und mit den normalen Standard-Dachschutz fortzufahren ist der beste Weg um die Langlebigkeit Ihres Daches zu gewährleisten. Wenn Sie nicht in der Lage sind, sicher auf Ihr Dach zuzugreifen, oder wenn Sie im Unklaren darüber sind Probleme auf und unter dem Dach konkret identifizieren zu können, wenden Sie sich professionelle Dachdecker.

Viel Glück und eine gute Frühlings- und Sommersaison!